Neue Kurkonzerte in der Trinkkuranlage.

Unser anregendes und abwechslungsreiches Programm bietet Konzerte verschiedenster Stile für Menschen jeden Alters: Klassik, Jazz, Pop, Weltmusik und Cross-Over, gespielt von virtuosen Solisten bis zum Blasorchester, versierten Profis wie jungen Talenten. Freuen Sie sich auf ergreifende Livemusik!

  • Konzertort:

    Konzerte finden - sofern nicht anders ausgewiesen - im Muschelsaal (kleiner Konzertsaal) in der Trinkkuranlage Bad Nauheim, Ernst-Ludwig-Ring 1, statt.

  • Der Eintritt zu den Konzerten im Muschelsaal beträgt 5 Euro. Freien Eintritt haben Inhaber der Kurkarte und der Ehrenamtscard, Schüler, Azubis und Studenten, Schwerbehinderte sowie Berechtigte nach Sozialtarif. Für Sonderkonzerte wird ein erhöhter Eintritt erhoben (im Programm ausgewiesen).
  • Corona-Hinweis: Für den Konzertbesuch gilt die hessische Coronaverordnung in der aktuellen Fassung. Wir appellieren an unsere Besucher*innen, eigenverantwortlich weiterhin sich und andere zu schützen.

https://www.facebook.com/KurkonzerteBadNauheim/

 

Kurkonzerte

Freitag 07.10.2022 19:30

Balladeire

Eine gelungene Mischung aus Balladen, Popsongs und groovigen Instrumentals schaffen Tine Burock mit poesievoller und ausdrucksstarker Stimme, die Multiinstrumentalistin Corin Hild mit virtuoser Vielfalt an Geige, Flöten, Theremin, Glockenspiel und Akkordeon, HO Moritz an der akustischen Gitarre und gelegentlich als Solist am Baritonsax sowie Markus Reich mit Cajon, Udu, Handpans Rahmentrommeln, Djembe und Small Percussion. Ihr Repertoire umfasst Singer/Songwriter, Chanson, Pop und Weltmusik.

Samstag 08.10.2022 16:00

Arcanta Klaviertrio

Das 2014 gegründete Ensemble hat es sich zur Aufgabe gemacht, sowohl durch geistreiche Erschließung der Partituren sowie durch emotionale Annäherung daran, zu einer differenzierten Spielweise und zu neuen Ansätzen der Interpretation des klassischen Repertoires zu gelangen. Anna-Maria Barth, Violine, Daniela Craul, Violoncello und die Pianistin Christina Fabel-Sauer engagieren sich auch für selten gespielte Werke und möchten durch ihre Moderation der Konzerte das Publikum an der eigenen Begeisterung für die Kammermusik teilhaben lassen. So ergibt sich eine spannende Programmgestaltung und die Möglichkeit eines ganz unmittelbaren und frischen Konzerterlebens. Das Trio wird durch ein Stipendium des Deutschen Musikrates gefördert.

Sonntag 09.10.2022 16:00

Walter Dorn Quartett

Flötist Walter Dorn präsentiert sein neues Ensemble mit Streichern, bei dem die Klassik im Vordergrund steht, mit Werken von Bach, Mozart und einigen Überraschungen. Das Quartett hat sich im Laufe der letzten Jahre über die Kammeroper Frankfurt gefunden und sehr viele unterschiedliche Konzerte gespielt. Die Geigerin Ruth Müller gilt als eines der herausragenden Talente der Frankfurter Musikhochschule und hat schon einige internationale Preise erzielt und Irmak Ülke spielt zurzeit bei den Violinen im Opernorchester der Stadt Mainz.

Freitag 14.10.2022 19:30

Sól

Latin Lounge Sound verbreitet die argentinisch-balearische Singer-Songwriterin Sól Ruiz de Galaretta, Gesang und Gitarre, zusammen mit Geovany da Silveira an Bass und Gitarre wie Ralf Göldner an Percussion und Drums. Sie spielen Songs ihrer demnächst erscheinenden CD „Travesías“, Bossa-Nova und Latin.  Sól Galarreta ist als gebürtige Porteña aus Buenos Aires, in unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen zu Hause. Vom Indie Rock der neunziger Jahre bis zu balearischer Chill-Out-Musik.

Samstag 15.10.2022 16:00

Rieser-Hanelt Duo: Klassische Sonaten von Bach, Mozart und Schubert für Violine und Klavier

Fabian Rieser, Violine, und Thomas Hanelt am Klavier spielen Johann Sebastian Bach Violinsonate in c-Moll BWV 1017, von Wolfgang Amadeus Mozart die Violinsonaten KV 301 in G-Dur und KV 304 in a-Moll sowie Franz Schuberts Sonatine Nr.1 in D-Dur. Rieser gehört zum Leitungsteam des Dr. Hoch‘s Konservatoriums in Frankfurt und spielt eine Violine des Mailänder Geigenbauers Carlo Rotta von 1742. Thomas Haneltarbeitet u.a. mit ausgewählten Sängern und Instrumentalisten als Kammermusikpartner und Liedbegleiter und unterrichtet an der Musikschule Bad Nauheim und an der Universität der Künste in Berlin.

Sonntag 16.10.2022 11:00

Jazzmatinee Stephan Völker´s JazzGang: Swing is the Thing

Mit einem großartigen Programm aus der glorreichen Epoche des Swing mit unvergessenen Persönlichkeiten wie Ella Fitzgerald, Billie Holiday, Betty Carter oder Ray Charles, bringt der Saxophonist Stephan Völker, zusammen mit der südafrikanischen Sängerin Jeanine du Plessis das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre zurück. Bluesiger Gesang, eine pulsierende Rhythmusgruppe und das rauchige Saxophon verschmelzen lustvoll zu einem betörenden, mitreißenden Klangkörper. Mit in der Band sind Michael Grün, Piano und Gesang, Harold Nardelli am Kontrabass, und Axel Pape an den Drums, die sich in vielen gemeinsamen Projekten und Bands einen beeindruckenden musikalischen Background erarbeitet haben, der in den mitreißenden Konzerten der JazzGang seinen musikalischen Ausdruck findet.    

Sonntag 23.10.2022 16:00

Kammerphilharmonie Bad Nauheim

Unter Leitung von Uwe Krause lädt die Kammerphilharmonie Bad Nauheim zu einem Programm französischer Komponisten ein. Gabriel Faures Suite „Masques et Bergamasques“, in der Fauré mit der Sehnsucht nach der Idylle des Landlebens spielt, eröffnet das Konzert. Mit dem Solisten Manuel Bilz an der Oboe erklingt „L’Horloge de Flore“ von Jean Francaix, eine siebensätzige Suite voll von Poesie und Klangvielfalt, die den Blumen im Stundenablauf des Tages und der Nacht gewidmet ist. Die beliebte Sinfonie d-Moll von César Franck vervollständigt das französische Programm.

Eine Veranstaltung des „Verein zur Förderung sinfonischer Musik Bad Nauheim“.

Tickets ab 20 €/ 16 € ermäßigt, Abendkasse ab 22 €/ 18 € ermäßigt;
Vorverkauf: Bad Nauheimer Tourist-Info; Online: 
https://bad-nauheim.reservix.de  

Jugendstil-Theater Bad Nauheim

Sonntag 30.10.2022 16:00

Jugend-Sinfonieorchester Wetterau

Zum Abschluss seiner Arbeitsphase in den Herbstferien tritt das Jugend-Sinfonieorchester Wetterau im wunderbaren Jugendstil-Theater auf. Unter der Leitung des Dirigenten Daniel Stratievskywird das Orchester ein vielfältiges und mitreißendes Programm darbieten. Zu hören sind die Sätze 1 und 2 aus Antonín Dvořáks berühmter 9. Symphonie “Aus der neuen Welt”, der Walzer Nr. 2 und das Finale aus Peter Tschaikowskis Ballettsuite “Schwanensee” sowie von Camille Saint-Saëns die Bacchanale aus der Oper “Samson et Dalila”. Filmmusik von John Williams aus E.T. rundet das Programm ab.

Tickets im Vorverkauf ab 10 Euro/ 6 Euro ermäßigt u.a. Tourist-Info Bad Nauheim,

Vorverkauf: Bad Nauheimer Tourist-Info; Online: https://bad-nauheim.reservix.de

Jugendstil-Theater Bad Nauheim