„Schick die Ohren auf Kur“ ist unser Leitspruch für vielfältigen Musikgenuss. Jedes Wochenende werden wir Ihnen in der Trinkkuranlage ein anregendes und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Dabei sind Musiker verschiedenster Stile zu erleben. Klassik, Jazz und Cross-Over, vom virtuosen Solisten bis zum Blasorchester, versierte Profis wie jugendliche Talente: für jeden Musikgeschmack wird etwas dabei sein.

Sie sind eingeladen sich bei jedem Konzert aufs Neue überraschen zu lassen. Wir versprechen Ihnen frische Hörerlebnisse. Eine Kur für die Ohren.

Die Neuen Kurkonzerte finden regelmäßig freitags um 19:30 Uhr, samstags und sonntags um 15:30 Uhr in der Trinkkuranlage Bad Nauheim, Ernst Ludwig Ring 1, statt. Bei gutem Wetter in der Konzertmuschel, ansonsten im Kleinen Konzertsaal (hinter der Konzertmuschel).

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Freien Eintritt haben Inhaber der Kurkarte und der Ehrenamtscard, Schüler, Azubis und Studenten, Schwerbehinderte sowie Berechtigte nach Sozialtarif.

Für Sonderkonzerte im Großen Konzertsaal der Trinkkuranlage wird ein erhöhter Eintritt erhoben (im Programm ausgewiesen).

Oktober 2018
Samstag 20.10.2018 15:30

George Liszt featuring Newcomer: Franka und Nikola

Frankas großes Vorbild ist Ed Sheeran. Auch sie möchte irgendwann eigene Lieder schreiben und damit Menschen bewegen. Momentan hört sie alles von Pop bis Rock. Ihr Bruder Nikola hat eine Vorliebe für Jazz. Seine Vorbilder sind George Benson, aber auch Santana und Jimi Hendrix. George Liszt stellt die beiden in einem Feature vor. Dazu erwarten Sie Jazz und Hits der 60er, 70er und 80er mit dem Gesangs-Akrobaten Liszt, der US-amerikanischen Sängerin Linda Rocco und Band, die – unplugged – durch ihre mitreißende Liebe für Soul und Jazz, Ausdrucksreichtum und Intensität begeistert.

Sonntag 21.10.2018 15:30

Joachim Kunze Quintett: „Movie-Jazz, Jazz im Film“ 

Egal ob „Moonriver“ aus "Breakfast at Tiffany’s“ oder „As time goes by“ aus „Casablanca“ Joachim Kunze und sein Quintett widmen sich Jazztiteln, die aus großen Kinofilmen im Gedächtnis geblieben sind. Dazu Jazzstandards, Latin und Swing. Kunze, der Klangkünstler an der Trompete, und sein Quintett versprechen ein reiches Klangerlebnis. Mit dabei sind die Saxophonistin Corinna Danzer, Jonas Lohse am Bass, Andreas Müller, Klavier und Giovanni Gulino, Schlagzeug. 

Freitag 26.10.2018 19:30

The Oh!chestra "Vierhändig"

Zwei Mann, der Pianist Florian Wäldele und der Perkussionist Florian Dreßler, werden zu einem ganzen Orchester. Wie das gehen soll? Der Konzertflügel wird um Synthesizer und Keyboards, die Percussion dezent mit etwas Elektronik erweitert. Live gespielt entsteht ein Mix aus Klassik, minimalistischer Musik bis hin zu tanzbarer Clubmusik. „Floating Schubert“, „Partita Tech“ oder die eindrucksvolle, von Percussion begleitete „Mondscheinsonate“ gehören zu ihrem Programm. Ein Duo mit dem Anspruch, Bühnen mit dem Repertoire der alten Meister hypermodern zu rocken. Die 2017 veröffentlichte CD "Vierhändig" ist mehr als ein Geheimtipp!  

Samstag 27.10.2018 15:30

Konzertgebräu

Im goldenen Oktober präsentiert das Ensemble Konzertgebräu wieder neues Frankfurter Liedgut, geschrieben von Walter Dorn und textlich zusammen gestellt von Ingrid El Sigai. Bukowski, Waits, Cohen, alles in deutscher Sprache, Rammstein, Ton Steine Scherben und vieles mehr. Vassily Dück schippert auf seinem Akkordeon die Seine entlang, Jung Eun Shim spielt verträumt auf ihrem Piano in Wien und Tobi Mehner rockt wie ein Irrwisch auf seiner Schießbude. Aus laut wird leise, schnell zu langsam und Ernsthaftigkeit wird mit einem Augenzwinkern serviert.

Sonntag 28.10.2018 15:30

Carmen und Co – Frauen in der Oper

Egal, ob Sie „Carmen“ oder „Die lustige Witwe“ mehr verehren, mit Katja Löffler, Mezzosopran, Elisabeth Fischbach, Sopran und Tomoko Ichinose am Klavier treffen Sie Ihre Lieblingsfrauen aus den bekanntesten Opern und Operetten der Welt und erfahren in heiteren Anekdoten so manches Interessante über das schöne Geschlecht. Die beiden charmanten Opernsängerinnen aus Frankfurt lassen Sie nicht nur „Le nozze di Figaro“ oder „Die Fledermaus“ einmal hautnah erleben. 

November 2018
Freitag 02.11.2018 19:30

„Ich wollt, meine Liebe ergösse sich all in ein einzig Wort“ – Lieder der Romantik

Internationale Gäste konnten wir für einen besonderen Abend mit Liedern und Klaviermusik aus der deutschen Romantik gewinnen: Die Sopranistin Margitta Rosales und der Countertenor Johannes Reichert singen Duette von Johannes Brahms, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert und Robert Schumann, begleitet am Klavier vom „Duo Aurore“, Renata Bittencourt und Diego Munhoz, die den Abend mit Klavierstücken zu vier Händen von Franz Schubert bereichern. Die international renommierten Musiker machen auf der Durchreise zum Konzert in Paris in Bad Nauheim Station. Klassikfreunde dürfen sich auf ein doppeltes musikalisches Pas-de-Deux der besonderen Art freuen.

Samstag 03.11.2018 15:30

Cinema Paradiso

Filmmusik aus dem letzten Jahrhundert, Schlager aus goldener UFA Zeit, Musik von Ennio Morricone, aus Musicals von A. L. Webber und bekannte Fernseh-Melodien, arrangiert und präsentiert von Walter Dorn. Mit Jung Eun-Shim am Klavier, Tobias Mehner am Schlagzeug und Alexander Holz am Bass. Schließen Sie die Augen und erleben Sie ganz großes Kino!

Sonntag 04.11.2018 15:30

Salut la France! – Galakonzert der Kammerphilharmonie Bad Nauheim

Die Kammerphilharmonie Bad Nauheim und die Solo-Harfenistin Francoise Friedrich spielen unter der Leitung von Karin Hendel französische Kompositionen aus vier Jahrhunderten. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine musikalische Reise mit zarten und doch bestimmenden Klängen der Harfe wie der Ballettsuite „Le Triomphe de l´amour“ von Jean-Baptiste Lully, den „Danse sacrée et profane“ von Claude Debussy, der „Sérénade pour cordes“ des jungen luxemburgischen Komponisten Nick Bohnenberger und der bekannten „L´Arlesienne Suite“ von Georges Bizet.

Die französische Harfenistin Francoise Friedrich studierte am National Conservatory in Marseille und erspielte sich Preise bei verschiedenen Harfenwettbewerben. Nach Engagements in großen französischen Orchestern wurde sie als Solo-Harfenistin an die Frankfurter Oper berufen. Genießen Sie ein nicht alltägliches Konzert mit der Kammerphilharmonie Bad Nauheim Francoise Friedrich!

Eine Veranstaltung des Fördervereins sinfonische Musik Bad Nauheim in Kooperation mit der Musikschule Bad Nauheim/Bereich Neue Kurkonzerte im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage.  

Vorverkauf: 15 €/ 13 € ermäßigt, Abendkasse: 18 €/ 16 € ermäßigt 

Vorverkauf: Tourist Info Bad Nauheim, in den Kolonnaden 1; Online: www.bad-nauheim.reservix.de 

Freitag 09.11.2018 19:30

Just Friends

Filigranes Spiel, ausgefeilte Arrangements und eine Prise musikalischer Humor sind das Markenzeichen von "JUST FRIENDS".  Mit akustischem Bass und Gitarre präsentieren Alexander Holz und Oliver Kraus Rockklassiker von Santana, Deep Purple, Led Zeppelin & Co. Und auch ihre Leidenschaft für Swing und Latin kommt nicht zu kurz. In Ihrem neuen Programm haben sie außerdem Klassiker der Filmmusik..

Samstag 10.11.2018 15:30

ORQUESTA RUMBON

Salsa, die feurige Mixtur aus karibischen Rhythmen, abgeschmeckt mit einer Prise Jazz, dafür steht das ORQUESTA RUMBON. Tanzbare Arrangements mit jazzigen Bläsersätzen, Percussion Soli und mitreißender Gesang sorgen für lateinamerikanische Lebensfreude. Der Sänger und die Percussionisten sind als Lateinamerikaner mit dieser Musik aufgewachsen, die professionelle Band um den Posaunisten Stefan Groh lädt zu einem spritzigen Konzert.

Sonntag 11.11.2018 15:30

Romantik Duo: Wunderschön und romantisch

Schwelgen Sie in den schönsten romantischen Melodien für Violine und Klavier aus Romantik und anderen Epochen! Norman Reaves, Violine und Georg Klemp, Klavier spielen u.a. den zweiten Satz aus Mozarts A-Dur Violinkonzert sowie von Antonin Dvorak „Romantische Stücke op. 75“ und „Sonatine“.

Samstag 17.11.2018 15:30

Istvan Darago – der Ungar „Stefan“

Große Melodien aus Operette, Schlager, Oldies, Evergreens und Musicals singt und spielt der ungarische Musiker „Stefan“. Mit seiner Stimme, mit Gitarre, Mundharmonika und der Panflöte verzaubert der Vollblutmusiker seine Zuhörer immer wieder aufs Neue.  

Sonntag 18.11.2018 15:30

Poco Piu

Wer bei Percussion an Schlagzeug denkt, der wird überrascht sein, wie viel an Melodie und Ausdrucksreichtum Markus Reich seinen Trommeln entlockt. Im Duo mit der Konzertharfenistin Cordula Poos eröffnen sich neue Klangwelten. Das Programm enthält neben afrikanischen Rhythmen, brasilianischen Klängen und afrokubanischen Chants, Popsongs und Arrangements aus der klassischen Harfenliteratur.

Freitag 23.11.2018 19:30

Jazz-Gang-Duo

Zeitlosen Jazz aus dem "Great American Songbook" spielt das „Jazz-Gang-Duo“ mit Michael Grün, Gesang und Klavier, und Stephan Völker, Saxophon. Erleben Sie ein Jazzkonzert mit Klassikern von Ben Webster, Count Basie, Duke Ellington und Chet Baker. Beide Musiker verfügen über einen großen musikalischen Background und überraschen immer wieder neu mit einfühlsamen Arrangements.

Samstag 24.11.2018 15:30

Wolfgang Mayer – Poesie und Leidenschaft mit der Gitarre

Große Komponisten aus 400 Jahren auf der Konzertgitarre. Unter diesem Motto spielt Wolfgang Mayer Werke von Bach, Chopin, Schumann, Debussy und anderen in Übertragungen für die Gitarre von Tarrega bis Segovia. Mayer studierte Konzertgitarre an den Hochschulen München und Frankfurt sowie am Mozarteum Salzburg.

Sonntag 25.11.2018 15:30

OMNIA-strings: Vom Herbst in den Advent

Ein Streichquartett, vereint in dem Wunsch, in möglichst verschiedenen Musikstilen zu Hause zu sein. Michael und Ines Strecker, Violine, Karolina Rybka, Viola und Attila Hündöl, Violoncello, gestalten musikalisch den Übergang vom goldenen Herbst in den gemütlichen Advent. Von Klassik bis Folklore ist alles dabei. 

Freitag 30.11.2018 19:30

Duo Saitenzeit: Gitarrenmusik von Bach bis Piazzolla

Bașak Bollmann und Constanze Raizner, zwei Gitarristinnen aus Bad Nauheim und Friedberg, möchten Sie mit ihrer Begeisterung für Gitarrenmusik anstecken. Von Johann Sebastian Bach bis hin zu Astor Piazzolla treffen sich die verschiedenen Stile in einem bunten Programm auf zwölf Saiten. Sie laden ein zu einer musikalischen Zeitreise von der Renaissance über Barock, Klassik bis hin zu südamerikanischen und zeitgenössischen Komponisten.