„Schick die Ohren auf Kur“ ist unser Leitspruch für vielfältigen Musikgenuss. Jedes Wochenende werden wir Ihnen in der Trinkkuranlage ein anregendes und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Dabei sind Musiker verschiedenster Stile zu erleben. Klassik, Jazz und Cross-Over, vom virtuosen Solisten bis zum Blasorchester, versierte Profis wie jugendliche Talente: für jeden Musikgeschmack wird etwas dabei sein.

Sie sind eingeladen sich bei jedem Konzert aufs Neue überraschen zu lassen. Wir versprechen Ihnen frische Hörerlebnisse. Eine Kur für die Ohren.

Die Neuen Kurkonzerte finden regelmäßig freitags um 19:30 Uhr, samstags und sonntags um 15:30 Uhr in der Trinkkuranlage Bad Nauheim, Ernst Ludwig Ring 1, statt. Bei gutem Wetter in der Konzertmuschel, ansonsten im Kleinen Konzertsaal (hinter der Konzertmuschel).

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Freien Eintritt haben Inhaber der Kurkarte und der Ehrenamtscard, Schüler, Azubis und Studenten, Schwerbehinderte sowie Berechtigte nach Sozialtarif.

Für Sonderkonzerte im Großen Konzertsaal der Trinkkuranlage wird ein erhöhter Eintritt erhoben (im Programm ausgewiesen).

August 2018
Samstag 18.08.2018 15:30

Konzertgebräu

"Was willst du denn in Wien" denkt sich Ingrid El Sigai, die bekannte Stimme des Hessischen Rundfunks, wie geht „glücklich" wundert sich Walter Dorn, der schon mit Sarah Connor gearbeitet hat, während Tobias Mehner über Charles Bukowskis „der Tag“ sinniert. Alles virtuos begleitet von Vassily Dück am Akkordeon und Jung Eun Shim am Piano. Pop und Chanson aus den letzten hundert Jahren, blödelnde Ernsthaftigkeit und seriöser Spaß, neues Frankfurter Liedgut, vom „Konzertgebräu“ neu interpretiert.

Sonntag 19.08.2018 15:30

Heurigen Trio

Mitsingen oder Summen sind erlaubt, wenn beim Wiener „Schmääh“ bekannte Melodien erklingen. Mit Gesang, Geigen und Gitarre entführen Sie Lucie Meltke, Michael Strecker und Norman Reaves zu einem lauschigen Sommer-Nachmittag im Wiener Heurigen bei einem „Glaserl“ Wein – und bringen jede Menge gute Laune!  

Freitag 24.08.2018 19:30

George Liszt featuring Newcomer: Laura

LAURA ist eine Sängerin, der wir eine funkelnde Zukunft vorhersagen. Über die bekannten Coverbands „RELOAD“, „LIEBLINGSBAND“, „MIXXED UP“ wuchsen die Bühnen und das positive Feedback. Begleitet wird sie heute von „RELOAD“ Pianist und Keyboarder Tobias Lipka. George Liszt stellt LAURA in einem Feature vor. Jazz und Hits der 60er bis 80er hat der Gesangs-Akrobat Liszt im Programm. Gemeinsam mit der Sängerin Linda Rocco und seiner Band begeistert er durch Ausdrucksreichtum.

Samstag 25.08.2018 18:30

Musikalische Eröffnung der Quellendankfeier durch das Kur-Salonorchester Bad Nauheim

Zur Eröffnung der Quellendankfeier im Sprudelhof entführt das „vornehme Stimmungs-Orchester“ mit elegantem Gesang von Ingrid El-Sigai in die goldenen Zeiten des Jugendstils. Über Zarah Leander und Hildegard Knef bis zu satirischem von Georg Kreissler – so das Motto des Programms von Michael Strecker und seinem Salonorchester. Werke von Walter Kollo, Franz Lehar, Johann Strauss, Ralph Benatzky, Robert Stolz werden zu hören sein.

Sonntag 26.08.2018 11:00

„KiKo“ Kinderkonzert der Musikschule: „Dr. Kling und Dr. Klang tauchen ab!“

Auch Doktoren brauchen manchmal Urlaub! Doch selbst am wunderschönen Strand bei Meeresrauschen unter Palmen sind die beiden nicht untätig. Kommt mit auf eine Schatzsuche! Gemeinsam finden wir den ein oder anderen klingenden Schatz! In dem Mitmach-Konzert nehmen die Elementar-Musikpädagoginnen Başak Bollmann und Julia Meiß als „Dr. Kling und Dr. Klang“ Kinder im Alter von 0 bis 7 Jahre mit auf ein musikalisches Abenteuer. Der Schlagzeuger und Perkussionist Tobias Mehner begleitet sie mit seinem vielfältigen Instrumentarium. Bitte Sitzkissen mitbringen.

Eintritt: Erwachsene 5 €/ Kinder 3 €

Vorverkauf: Musikschule Bad Nauheim (Rotdornstr. 23) und Bad Nauheim Stadtmarketing (In den Kolonaden)

Kleiner Konzertsaal Trinkkuranlage Bad Nauheim

Sonntag 26.08.2018 15:30

„Wonderland“

Die einprägsame Melodik, harmonische Raffinesse und mitreißende Grooves von Stevie Wonder testen Wonderland um den Darmstädter Pianisten Christoph Schöpsdau auf ihre Jazztauglichkeit. Im kreativen und spielerischen Umgang mit dem kompositorischen Material, getragen von der Begeisterung für das Original und ordentlich durchgeschüttelt kommen die Songs in neuer jazziger Verpackung daher: Jeanine du Plessis singt begleitet von Markus Lihocky am Saxophon, Christoph Schöpsdau, Klavier, Alexander Holz am Bass und Jens Biehl, Drums.

Freitag 31.08.2018 19:30

Kapellchen Schellak: „Eine kleine Sehnsucht“

Einen Liederabend mit reizenden Liedern von Friedrich Hollaender präsentiert die charmante Sängerin Eva Machui und Pianist Axel Kaapke. Die kleinste Kapelle Frankfurts entführt Sie in das glitzernde Berlin der pulsierenden 20er und 30er Jahre. Begegnen Sie süßen Nachtgespenstern oder schillernden Diven wie der feschen Lola, Diseusen und Kleptomaninnen mit dem gewissen Etwas und armen, aber reizenden Mädchen. Unsterbliche Melodien, mal komödiantisch, keck, frivol, mal nachdenklich, böse oder sentimental. 

September 2018
Samstag 01.09.2018 17:00

Blasorchester Eberstadt

86 Jahre Blasorchester, „... weil Musik Spaß macht!“, so lautet das Motto des Orchesters, das unter der Leitung von Andreas Kühr über 120 Titel vom Marsch zum Medley im Repertoire hat. Da ist für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas dabei. Ob volkstümliche Blasmusik, konzertante Stücke, Swing und Big-Band-Sound, Evergreens oder aktuelle Titel aus den Charts zum Teil auch mit Gesang: Alle Freunde der Blasmusik kommen da auf ihre Kosten!  

Sonntag 02.09.2018 15:30

Joachim Kunze Quintett: „Jazz aus dem Lande des Weltmeisters“

Noch ganz im WM-Fieber widmet sich Joachim Kunze dem Jazz aus Frankreich. Da darf Django Reinhardt nicht fehlen, der zu einem Vorreiter des europäischen Jazz wurde und mit „Nuages“ oder „After you’ve gone“ Jazzstandards geschrieben hat. Selbstverständlich haben Kunze, der Klangkünstler an der Trompete, Corinna Danzer, Saxofon, Jonas Lohse, Bass, Andreas Müller, Klavier, und Giovanni Gulino, Schlagzeug neben Jazz auch Latin und Swing im Programm. 

Freitag 07.09.2018 19:30

„Jugendstil“ – über die Entstehung des Zeitgeistes Musik, Lyrik und Bilder einer Epoche

Das „Strecker-Quartett“ mit Michael und Ines Strecker Violine, Karolina Rybka, Viola, Attila Hündöl, Cello, verwöhnt Sie mit Musik und Lyrik von Alma Mahler, Arnold Schönberg, Alexander von Zemlinsky, Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine oder Richard Dehmel. Ganz nebenbei erfahren Sie Berührendes und Interessantes über und um den Jugendstil. Wie entstand er? Wie wurde er so einflussreich und woher kommt seine bis heute anhaltenden Beliebtheit? Bilder aus der Epoche runden das „Konzert für die Sinne“ ab.

Vorverkauf für das Konzert 12 €/10 € ermäßigt, bei Bad Nauheim Stadtmarketing, In den Kolonaden 1

Badehaus 7, Sprudelhof Bad Nauheim

Samstag 08.09.2018 12:00

OMNIA-strings

Streicher-Musik ganz im jugendlichen Stile unter den Arkaden des Sprudelhofs. Konzertmeister Michael Strecker spielt mit seinem Quartett für Sie. Freuen Sie sich auf viermal dreißig Minuten feurige wie sanfte Werke von Johannes Brahms, Edvard Grieg, Franz Schubert aber auch Johann Strauss.

Jugendstilfestival im Sprudelhof Bad Nauheim

Sonntag 09.09.2018 12:00

Konzertgebräu

Klassik, Chanson, Musical, Jazz: Alles in einem heißen Kessel zusammengebraut. Viermal dreißig Minuten niveauvolle und witzige, skurrile und nachdenkliche, laute und leise Unterhaltung - immer wieder überraschend -, das bietet das Ensemble „Konzertgebräu“ um den Flötisten Walter Dorn zum Jugendstilfestival.

Jugendstilfestival im Sprudelhof Bad Nauheim

 

Freitag 14.09.2018 19:30

El Maachi - Musique du Grand Maghreb

Arabische Musik aus unterschiedlichen Weltkulturen: Das Zentrum der Klangwelt bildet die einzigartige Stimme des in Algerien aufgewachsenen Toufique el Maachi. Begleitet wird er von Musikern aus Algerien, Marokko und Deutschland: Walter Dorn, Flöte, Paddy Benner, Keys, Sidi Abed, Mandola, Cajon, Gesang und Gitarre sowie Mohammed Ali Kasri, Percussion. Ihre rhythmische Mischung aus Rai, Chaabi, Gnawa und Regga geht unter die Haut und fordert zum Tanzen auf.

Samstag 15.09.2018 15:30

„Just Friends – Brasil Special“

Juliana da Silva, die brasilianische Ausnahmesängerin aus Sao Paulo, haben Alexander Holz, Bass und Oliver Kraus, Gitarre anlässlich ihres zehnjährigen Bühnenjubiläums eingeladen. Sie schlägt den Bogen von einer traditionellen Jao Gilberto zu den Scatgesängen einer Flora Purim. Zusammen mit Schlagwerker Claus Hessler präsentieren sie Bossa Nova- und Samba-Klassiker im akustischen Sound.

Sonntag 16.09.2018 15:30

Oliver Kraus & Acoustic Band: Neue CD „Cross Country“

Eine Melange aus eigenen Songs und Covers bekannter Kompositionen von Ennio Morricone, Carlos Santana, Led Zeppelin, Deep Purple und Michael Jackson interpretieren Ralf Göldner Drums, Philip Wibbing, Piano, Christian Spohn Kontrabass und der Gitarrist Oliver Kraus. Dieser hat auch die Songs der aktuellen CD arrangiert. Das „Jazzpodium“ schreibt: „Jeder Mensch braucht einen Lieblingsmusiker. Oliver Kraus aus Frankfurt wäre sicher eine gute Wahl."

Freitag 21.09.2018 19:30

Acoustic Guitar Entertainment – Daniel Tochtermann

Akustische Gitarren stehen im Mittelpunkt, genau wie bei vielen der zahlreichen internationalen Songs. Vom Cat Stevens Klassiker zu John Lennon's Imagine oder Clapton's Layla bis hin zum Englishman Sting‘s. Alles arrangiert für ein abwechslungsreiches Solo-Konzert mit Gitarre, Stimme und Loops.

Samstag 22.09.2018 15:30

Anja Sachs - Liedermacherin und Sängerin

Ihre Lieder mit poetischen Texten, die berühren, bewegen und zum Lachen animieren, wirken dem rastlosen Geist der heutigen Zeit entgegen. Mit klarer Stimme vorgetragen und auf dem Klavier begleitet, schaffen sie eine wohltuende Atmosphäre von Ruhe und Innerlichkeit. Auf kleinen Ausflügen in Folk und Blues zeigt Anja Sachs ihre Bandbreite, vorzüglich begleitet vom Folk- und Blues-Gitarrist Biber Herrmann.

Sonntag 23.09.2018 15:30

Späte „Wiener Klassik“

Ludwig van Beethoven: 3. Sinfonie Es-Dur "Eroica"

Franz Schubert: 8. Sinfonie h-Moll "Die Unvollendete"

Kur-Sinfonieorchester Bad Nauheim

Dirigent: Florian Erdl

Großer Saal Trinkkuranlage, 61231 Bad Nauheim  

In seinen Sinfoniekonzerten 2018 widmet sich das Kur-Sinfonieorchester Bad Nauheim der „Wiener Klassik“ und präsentiert bekannte Werke dieser Stilrichtung im neuen, frischen Gewand. Zu dieser Epoche (1770 bis 1830) gehören Joseph Haydn, W.A. Mozart, Ludwig van Beethoven und auch Franz Schubert. 
Das Herbstkonzert am Sonntag, 23. September verbindet – im hundertsten Jahr der Novemberrevolution – unter dem Thema „Revolution“ zwei der bedeutendsten Sinfonien der Musikgeschichte: Ludwig van Beethovens 3. Sinfonie in Es-Dur mit dem Beinamen „Eroica“ (Die Heroische) zählt heute zu den revolutionärsten und beliebtesten der Musikgeschichte. Sie ist im Zusammenhang mit Beethovens damaliger Begeisterung für Napoleon und den Idealen der französischen Revolution „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ zu sehen. Das wohl berühmteste Werk Franz Schuberts ist dessen 8. Sinfonie h-Moll, „Die Unvollendete“, mit der Schubert die Form der klassischen Sinfonie verließ und die romantische Musikepoche einläutete.

 Das Kur-Sinfonieorchester Bad Nauheim mit Konzertmeister Michael Strecker spielt erstmals unter Leitung von Florian Erdl. Der junge aufstrebende Dirigent ist 1. Kapellmeister und stellv. GMD am Theater Pforzheim, in der letzten Spielzeit war er auch musikalischer Assistent von Sebastian Weigle an der Oper Frankfurt.

 Vorverkauf (mit Platzreservierung) ab 18 € / 14 € ermäßigt; Abendkasse: ab 21 € / 17 € ermäßigt

Vorverkauf: Bad Nauheim Stadtmarketing (In den Kolonnaden)

https://www.adticket.de/Kur-Sinfonieorchester-Bad-Nauheim.html

 

Freitag 28.09.2018 19:30

June’s Tunes

Eine Stimme und eine Gitarre, Wohnzimmer-Atmosphäre am Lagerfeuer: Freuen Sie sich mit „June‘s Tunes“ auf einen ruhigen Abend voller Songs zum Abschalten und Träumen. Pop und Folkmusik der 70er bis heute, gepaart mit eigenen Titeln, heben sich sehr von der heutigen schnellen und lauten Zeit ab. Fesselnde Texte und geballte Lebensfreude spielen bei Danny June Smith die Hauptrolle.

Samstag 29.09.2018 15:30

Duo Divites

Das Geigenduo Marta Danilkovich und Vladimir Bodunov sind perfekt aufeinander eingespielt. Mit Bearbeitungen von Vladimir Bodunov faszinieren und begeistern sie durch den voluminösen samtweichen Klang ihrer Instrumente: Meisterwerke der klassischen Musik auf meisterhafte Weise interpretiert stehen auf dem Programm und versprechen Freude und unvergessliche Eindrücke!

Sonntag 30.09.2018 15:30

Romantik Duo: Spektakulär, virtuos und kapriziös

Schwelgen Sie in den schönsten romantischen Melodien für Violine und Klavier aus Romantik und anderen Epochen! Norman Reaves, Violine und Georg Klemp, Klavier spielen gekonnt das spektakulärste und schönste aller Geigenwerke: „Introduction und Rondo Capriccioso“ von Camille Saint-Saëns umrahmt von „Scene de Ballet“ von Charles-Auguste de Bériot und den „Airesgitanos“, den Zigeunerweisen, des spanischen Geigers Pablo de Sarasate.

Oktober 2018
Freitag 12.10.2018 19:00

Jugend-Sinfonieorchester Wetterau

Leitung Markus Neumeyer

Bad Vilbel-Dortelweil: Kultur- und Sportforum 

Rund 50 musikalische Talente aus der Region haben sich im Jugendsinfonieorchester Wetterau gefunden und ein ansprechendes Programm mit ergreifenden Werken des 19. und 20. Jahrhunderts einstudiert. Ansteckende jugendliche Spielfreude und außergewöhnliches Engagement für die Musik sind bei diesem Konzert zu erleben.

Das Programm ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern und Werken der Filmmusik:

  • Jean Sibelius: Finlandia op. 26
  • John Williams: Indiana Jones (Jäger des verlorenen Schatzes)
  • Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5 und Nr. 21
  • Nino Rota: Thema aus "Der Pate" (Godfather)
  • Edvard Elgar: "Pomp and Circumstance"
  • Edvard Elgar: "Nimrod" aus Enigma-Variationen
  • Gustav Holst: "Mars" aus The Planets

Die Gründung des JSO Wetterau durch die Musikschulen Bad Nauheim, Bad Vilbel und Karben, Büdingen, Butzbach und Friedberg ist Ergebnis einer nachhaltigen musikalischen Arbeit vor Ort.

In drei Konzerten ist das JSO Wetterau 2018 zu erleben:

  • Freitag, 12. Oktober, 19:00 Uhr: Bad Vilbel-Dortelweil: Kultur- und Sportforum
  • Samstag, 13. Oktober, 19:00 Uhr: Büdingen/Lorbach, Wolfgang-Konrad-Halle
  • Sonntag, 14. Oktober, 15:30 Uhr: Bad Nauheim, Dankeskirche

Herzlich gedankt wird den Förderern des Orchesterprojekts 2018: Der Sparkasse Oberhessen, der Dr. Bodo Sponholz Stiftung, dem Kreis Wetterau und dem Förderverein Musikschule Bad Nauheim e.V.

Samstag 13.10.2018 19:00

Jugend-Sinfonieorchester Wetterau

Leitung Markus Neumeyer

Büdingen/Lorbach, Wolfgang-Konrad-Halle

Rund 50 musikalische Talente aus der Region haben sich im Jugendsinfonieorchester Wetterau gefunden und ein ansprechendes Programm mit ergreifenden Werken des 19. und 20. Jahrhunderts einstudiert. Ansteckende jugendliche Spielfreude und außergewöhnliches Engagement für die Musik sind bei diesem Konzert zu erleben.

Das Programm ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern und Werken der Filmmusik:

  • Jean Sibelius: Finlandia op. 26
  • John Williams: Indiana Jones (Jäger des verlorenen Schatzes)
  • Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5 und Nr. 21
  • Nino Rota: Thema aus "Der Pate" (Godfather)
  • Edvard Elgar: "Pomp and Circumstance"
  • Edvard Elgar: "Nimrod" aus Enigma-Variationen
  • Gustav Holst: "Mars" aus The Planets

Die Gründung des JSO Wetterau durch die Musikschulen Bad Nauheim, Bad Vilbel und Karben, Büdingen, Butzbach und Friedberg ist Ergebnis einer nachhaltigen musikalischen Arbeit vor Ort.

In drei Konzerten ist das JSO Wetterau 2018 zu erleben:

  • Freitag, 12. Oktober, 19:00 Uhr: Bad Vilbel-Dortelweil: Kultur- und Sportforum
  • Samstag, 13. Oktober, 19:00 Uhr: Büdingen/Lorbach, Wolfgang-Konrad-Halle
  • Sonntag, 14. Oktober, 15:30 Uhr: Bad Nauheim, Dankeskirche

Herzlich gedankt wird den Förderern des Orchesterprojekts 2018: Der Sparkasse Oberhessen, der Dr. Bodo Sponholz Stiftung, dem Kreis Wetterau und dem Förderverein Musikschule Bad Nauheim e.V.

Sonntag 14.10.2018 15:30

Jugend-Sinfonieorchester Wetterau

Leitung Markus Neumeyer

Bad Nauheim, Dankeskirche

Rund 50 musikalische Talente aus der Region haben sich im Jugendsinfonieorchester Wetterau gefunden und ein ansprechendes Programm mit ergreifenden Werken des 19. und 20. Jahrhunderts einstudiert. Ansteckende jugendliche Spielfreude und außergewöhnliches Engagement für die Musik sind bei diesem Konzert zu erleben.

Das Programm ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern und Werken der Filmmusik:

  • Jean Sibelius: Finlandia op. 26
  • John Williams: Indiana Jones (Jäger des verlorenen Schatzes)
  • Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5 und Nr. 21
  • Nino Rota: Thema aus "Der Pate" (Godfather)
  • Edvard Elgar: "Pomp and Circumstance"
  • Edvard Elgar: "Nimrod" aus Enigma-Variationen
  • Gustav Holst: "Mars" aus The Planets

Die Gründung des JSO Wetterau durch die Musikschulen Bad Nauheim, Bad Vilbel und Karben, Büdingen, Butzbach und Friedberg ist Ergebnis einer nachhaltigen musikalischen Arbeit vor Ort.

In drei Konzerten ist das JSO Wetterau 2018 zu erleben:

  • Freitag, 12. Oktober, 19:00 Uhr: Bad Vilbel-Dortelweil: Kultur- und Sportforum
  • Samstag, 13. Oktober, 19:00 Uhr: Büdingen/Lorbach, Wolfgang-Konrad-Halle
  • Sonntag, 14. Oktober, 15:30 Uhr: Bad Nauheim, Dankeskirche

Herzlich gedankt wird den Förderern des Orchesterprojekts 2018: Der Sparkasse Oberhessen, der Dr. Bodo Sponholz Stiftung, dem Kreis Wetterau und dem Förderverein Musikschule Bad Nauheim e.V.