„Schick die Ohren auf Kur“ ist unser Leitspruch für vielfältigen Musikgenuss. Jedes Wochenende werden wir Ihnen in der Trinkkuranlage ein anregendes und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Dabei sind Musiker verschiedenster Stile zu erleben. Klassik, Jazz und Cross-Over, vom virtuosen Solisten bis zum Blasorchester, versierte Profis wie jugendliche Talente: für jeden Musikgeschmack wird etwas dabei sein.

Sie sind eingeladen sich bei jedem Konzert aufs Neue überraschen zu lassen. Wir versprechen Ihnen frische Hörerlebnisse. Eine Kur für die Ohren.

Die Neuen Kurkonzerte finden regelmäßig freitags um 19:30 Uhr, samstags und sonntags um 15:30 Uhr in der Trinkkuranlage Bad Nauheim, Ernst Ludwig Ring 1, statt. Bei gutem Wetter in der Konzertmuschel, ansonsten im Kleinen Konzertsaal (hinter der Konzertmuschel).

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Freien Eintritt haben Inhaber der Kurkarte und der Ehrenamtscard, Schüler, Azubis und Studenten, Schwerbehinderte sowie Berechtigte nach Sozialtarif.

Für Sonderkonzerte im Großen Konzertsaal der Trinkkuranlage wird ein erhöhter Eintritt erhoben (im Programm ausgewiesen).

April 2018
Freitag 27.04.2018 19:30

The Dixie Fife

Willkommen in den wilden 20ern. Damals tanzte man den Charleston, amüsierte sich in New Orleans in der Basin Street und in Berlin soll sogar mal ein kleiner grüner Kaktus vom Balkon gefallen sein. Zu einer Hommage an den Jazz der 20er und 30er Jahre, zur Musik von Louis Armstrong und Benny Goodman laden Stefan Groh, Posaune, Heiko Hubmann an der Trompete, Andreij Likhanov, Piano, Michael Höfler am Bass und Jaques Roussel an den Drums ein.

Samstag 28.04.2018 15:30

Duo Saxoforte

Das Duo Saxoforte mit Stefan Weilmünster, Sopran- und Altsaxophon und Rüdiger Klein am Klavier widmet sich der Interpretation klassischer Saxophonmusik in kammermusikalischem Rahmen. Die Bandbreite des Repertoires reicht von Transkriptionen barocker Flötensonaten über Bearbeitungen wichtiger Saxophonkonzerte, Originalwerken für Saxophon und Klavier aus dem 19. bis 21. Jahrhundert bis hin zu neuer Musik. Außerdem spielt das Duo Kompositionen mit folkloristischem und improvisatorischem Charakter von Astor Piazzolla oder Pedro Iturralde.

Sonntag 29.04.2018 15:30

Kapellchen Schellak „Eine kleine Sehnsucht“

Einen Liederabend mit reizenden und kunstseidenen Liedern von Friedrich Hollaender präsentiert die charmante Sängerin Eva Machui und Pianist und Arrangeur Axel Kaapke. Die kleinste Kapelle Frankfurts entführt Sie für einen Abend in das glitzernde Berlin der pulsierenden 20er und 30er Jahre. Begegnen Sie süßen Nachtgespenstern oder schillernden Diven wie der feschen Lola, Diseusen und Kleptomaninnen mit dem gewissen Etwas und armen, aber reizenden Mädchen. Unsterbliche Melodien, mal komödiantisch, keck, frivol, mal nachdenklich, böse oder sentimental.

Mai 2018
Dienstag 01.05.2018 15:30

„Perlen der Chormusik“ - Sonderkonzert am 1. Mai

Im Abschlusskonzert der 1. Bad Nauheimer Chorsängertage präsentieren etwa fünfzig Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland eine Auswahl klassischer und sakraler Chorliteratur. Unter dem Motto „Perlen der Chormusik“ haben sie mit Prof. Klaus Jürgen Teutschbein, ergänzt durch den Kammerchor der Ernst-Ludwig-Schule Bad Nauheim, Chorsätze von Haydn, Mozart, Fauré und die Schubert-Messe in G-Dur einstudiert. Am Flügel begleitet Andreas Ziegler, Solistin ist Yvonne Adelmann. Bereichert wird das Konzert durch das Orchester der Ernst-Ludwig-Schule unter der Leitung von Clemens Duchardt mit drei Werken von G. F. Händel.

 

Großer Konzertsaal der Trinkkuranlage

Eine Veranstaltung des AMJ Hessen in Kooperation mit der Musikschule Bad Nauheim.

Freitag 04.05.2018 19:30

Uta Desch & Maren Sequens: Chansonnige Songs & andere Protestgeschlager

Lassen Sie sich von zwei Liedermacherinnen der Extraklasse verzaubern: Uta Desch mit weicher Alt-Stimme, schönem Timbre und ihrer Ukulele singt von Gesellschaftskritischem und Alltäglichem. Maren Sequens, mit chansonniger Stimme und Gitarre unterwegs, erzählt spitzzüngig-charmant, warum es manchmal notwendig ist „zurückzuschlagern“. Das Repertoire der beiden umfasst eigene deutschsprachige Titel mit witzigen, poetischen und teilweise satirisch-bissigen Texten.

Samstag 05.05.2018 15:30

Konzertgebräu

Zu einem reinen Instrumentalkonzert lädt Sie Walter Dorn mit seinem „Konzertgebräu“ ein. Ein bisschen Operette, ein wenig 30er Jahre und seit längerem mal wieder elektronische Klänge. Melodien bekannter Musicals von A. L. Webber und T. Rice stehen ebenso auf dem Programm wie Themen aus dem „Weissen Rössl“. Poppig wird es bei Madness, pink bei einem Panther. Groovig wird es durch Tobi Mehner an den Drums und Jung-Eun Shim an den Tasten.

Sonntag 06.05.2018 15:30

Joachim Kunze Quintett: Mond

Laue Vollmondnächte unter freiem Himmel, dazu Jazzstandards, Latin und Swing, daran mag Joachim Kunze gedacht haben, als er dieses Programm zusammenstellte. Ob „Fly me to the moon“, das Sinatra 1964 so schön gesäuselt hat oder „Moonriver“, der Oscar-prämierte Titel aus „Frühstück bei Tiffany“, ob „Blue Moon“ oder „Moonglow“ - Kunze und sein Quintett versprechen eine Gelegenheit sich in Träumen zu verlieren. Mit Corinna Danzer, Saxofon, Andreas Müller, Klavier, Jonas Lohse, Bass und Giovanni Gulino, Schlagzeug.

Freitag 11.05.2018 19:30

Daniel Tochtermann: Acoustic Guitar Entertainment

Und wieder ist der Name Programm: Akustische Gitarre steht im Mittelpunkt bei den internationalen Songs, die der Gitarrist und Sänger Daniel Tochtermann in seinem dreisprachigen Repertoire hat. Vom Beatles Klassiker, Eric Clapton und Sting bis hin zu aktuellen Pop/Rock Titeln von Coldpaly oder Jack Johnson. Alle arrangiert für Gitarre, Stimme und Drum Loops. Ein besonderer Leckerbissen sind die Bossas und Sambas von Tom Jobim oder Chico Buarque.

Samstag 12.05.2018 15:30

Lupu - Mientka Duo

Romantische, virtuose Lieblingstücke für Klavier und Cello von Richard Strauss, Camille Saint-Saens oder David Popper haben die Rumänin Anca Lupu, Klavier und der in den USA aufgewachsene Gabriel Mientka, Violoncello, im Programm. Lupu, Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, und Gabriel konzertieren regelmäßig im In- und Ausland. Ost-europäisches Temperament gepaart mit amerikanischem Humor und Spaß werden zu spannenden kontrastierenden Elementen im Zusammenspiel.

Sonntag 13.05.2018 15:30

Sprudelhof Bad Nauheim Magic Rhythm - Benefizkonzert zum Muttertag

Zum Muttertag spielt „Magic Rhythm“, die Bigband der Musikschule Bad Nauheim, ihr traditionelles Benefizkonzert im Sprudelhof für den Lions Club Bad Nauheim. Dieser serviert dazu Sekt, Kaffee und Kuchen und spendet den Erlös für die Musikschularbeit. Viel Swing und Latin, aber auch Funkjazz – so zieht "Magic Rhythm" mit der Sängerin und Saxophonistin Cornelia Ott unter der Leitung von Michael Grün das Publikum in ihren Bann. Zu Gast ist wieder das fabelhafte Gesangsensemble „Vocalicous“.

Eine Veranstaltung des Lions Club Bad Nauheim in Kooperation mit der Musikschule Bad Nauheim.

Freitag 18.05.2018 19:30

Regenbogenchor Bad Nauheim singt von Parkgeschichten und netten Begegnungen

Ein ambitionierter Laienchor mit gut vierzig Sängern aus der gesamten Wetterau, der nicht im traditionellen deutschen Liedgut verharrt, sondern einen Bogen von Stücken aus der Renaissance und der Romantik über Gospels, Spirituals und Musicals, oder der U-Musik spannt. Chorleiter Michael Weber hat hierzu Stücke ausgesucht, die direkt oder im übertragenen Sinne von Erlebnissen und Begegnungen im Bad Nauheimer Kurpark erzählen. A cappella-Gesang in den Originalsprachen mit Kompositionen von Rheinberger, Rossini, Kreisler, den Beach Boys oder Oliver Gies.

Großer Konzertsaal der Trinkkuranlage

Eine Veranstaltung des Regenbogenchor Bad Nauheim e.V. in Kooperation mit der Musikschule Bad Nauheim.

Vorverkauf: 10 €/ 6 € ermäßigt, Abendkasse: 12 €/ 8 € ermäßigt

Vorverkauf: Buchhandlung Rühs (Karlstraße 17a), Bad Nauheim Stadtmarketing, Ticketshop Friedberg, Online: www.regenbogenchor.org

Samstag 19.05.2018 15:30

Poco Piu – 4: Harfenpop und Percussionsoul

Schillernd, groovig, intim und experimentierfreudig, so gibt sich die renommierte Gießener Band „poco piu - 4 “. Mit ihrer Neugierde auf alle Musik, dem virtuosen Zusammenspiel ihrer Instrumente und der lockeren Moderation, kreieren sie unvergessliche Momente. Cordula Poos, Harfe/Gesang und Markus Reich, Percussion/Drums spielen mit Jazzsaxofonist Hans Kreuzinger und der Bassistin Nicole Badila. Eine spannende Kombination aus Weltmusik, Bossa, Jazz, deutsch-Pop, Hip-Hop und sphärischem Harp-Handpan-Style.

Sonntag 20.05.2018 15:30

Kammerorchester Marburg: Komponistenreise „Entlang der Donau“

Unter der Leitung von Karin Hendel und mit der preisgekrönten ungarisch-rumänischen Cellistin Csilla Kecskés Ávéd spielt das Kammerorchester Marburg Lieblingsstücke von sieben Komponisten, die in Städten an der Donau gewirkt haben. Dabei sind die schönsten Sätze aus dem Divertimento in G-Dur von Haydn, das „Angelus! Prière aux anges gardien“ von Liszt, von Paganini sind Variationen über ein Thema von Rossini zu hören, von David Popper die Ungarische Rhapsodie für Violoncello und Streichorchester, Brahms’ Ungarische Tänze 5, 6 und 7 ebenso wie die Rumänischen Volkstänze von Bartok.

Eine Veranstaltung des Förderverein sinfonische Musik Bad Nauheim in Kooperation mit der Musikschule Bad Nauheim.

Großer Konzertsaal der Trinkkuranlage

Vorverkauf: 15 €/ 13 € ermäßigt, Abendkasse: 18 €/ 16 € ermäßigt

Vorverkauf: Bad Nauheim Stadtmarketing, in den Kolonnaden 1; Online: www.bad-nauheim.reservix.de 

Freitag 25.05.2018 19:30

Klezmer-Freilach-Ensemble - Zwischen Melancholie und Lebensfreude

Klezmer, die ausdrucksstarke jiddische Folkloremusik, stimmt mal fröhlich und mal melancholisch. „The fiddler on the Roof“ aus Anatevka, „Hava Nagila“, „Shalom Alechem“ oder „Bei mir bist du scheen“ gewürzt mit jiddischen Anekdoten und Witzen stehen auf dem Programm des Ensembles. Mit dabei sind Armin Engel, Gitarre/Akkordeon, Gerd Warnken, Gitarre/Bass, Daniel Egold, Percussion und Elmar Egold, der mit seiner Klarinette lacht und weint, erzählt, schmeichelt, oder überschwängliche Lebenslust ausstrahlt.

Samstag 26.05.2018 15:30

OMNIA-strings: „Alles neu macht der Mai“

Dass die sogenannte „Ernste Musik“ auch fröhlich sein kann zeigt Michael Strecker mit seinem Streichquartett. Wer Geburtstag hat, bekommt sogar ein erheiterndes Ständchen gleich in fünffacher Ausführung! Egal ob Sie mit einem fröhlichen Lächeln auf den Lippen lauschen oder auch mal Mitklatschen möchten, genießen Sie Streckers Talent, das Fröhliche ans Licht zu bringen. Michael und Ines Strecker, Violine, Karolina Rybka, Viola, und am Violoncello Attila Hündöl spielen nicht nur eine Polka von Strauss, einen Ragtime von Miller oder den „Hochzeitstag“ von Grieg.

Sonntag 27.05.2018 15:30

Duo Schach – Matt

Als Magier auf dem Bajan und Teufelsgeiger sind sie bekannt. Zwei Vollblutmusiker nehmen Sie mit in die ungarische Puszta, die russische Taiga, in Pariser Cafés, nach Argentinien, Griechenland und Moldawien. Doch auch Klassik und eigene Kompositionen kommen nicht zu kurz, wenn Vassily Dück und Robert Varady temperamentvoll und unterhaltsam durch ihr Programm "Triumph und Leidenschaft" führen.